Volltreffer

Anmeldung

Hinweis: Folgende Standardzugänge können verwendet werden. Für Foto hochladen Benutzer:[Foto] Passwort:[hochladen].Zum Bericht schreiben: Benutzer:[Bericht] Passwort:[schreiben].

>

next Event´s

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

 

Der erste Satz begann mit vielen Aufschlagfehlern auf der Ronsdorfer Seite und bis zum Spielstand von 6:6 sahen die Zuschauer ein eher durchschnittliches Spiel - danach konnte Ronsdorf aber den Druck erhöhen, besonders durch gute Angriffe über die Mitte und gut platzierte Aufschläge. Letztendlich führte das offensivere Spiel zu einem dann doch ungefährdeten Satzgewinn (25:17).

Zu Beginn des zweiten Satzes zeigte sich leider das übliche Bild: Die Ronsdorfer Mädels konnten die gute Leistung vom Ende des vorigen Satzes nicht aufrechterhalten und viele Eigenfehler auf beiden Seiten führten zu einem Spielstand von 19:19. Erst hier ging ein Ruck durch das Team der DTR und der Satz wurde 25:22 gewonnen.

Der Beginn des 3. Satzes wurde besonders durch gute Aufschläge auf der Ronsdorfer Seite dominiert - Wachtendonk war gezwungen eine Auszeit zu nehmen (0:6). Trotzdem liessen sich die Ronsdorfer Mädels nicht beirren und man erspielte sich eine Führung von 10 Punkten. Durch einige Spielerwechsel stand nun einTeam auf dem Feld, wie man es davor in der Saison noch nicht gesehen hatte - Wachtendonk witterte seine Chance und erhöhte nun das Tempo (hier ist besonders der Angriff zu betonen!). Das Ronsdorfer Team geriet mehr und mehr in Schwierigkeiten - aufgrund der hohen Führung glaubte man jedoch nicht, dass dieser Satz noch verloren gehen könnte. Doch der Vorsprung schrumpfte kontinuierlich - bis zum Ausgleich (22:22). Danach zeigte Wachtendonk eine größere kämpferische Leistung während Ronsdorf nichts mehr gelang und der Satz ging mit 22:25 verloren.

Im 4. Satz gab es erneute Spielerwechsel, die sich bewährten - Ronsdorf ging schnell mit 6 Punkten in Führung (14:8; 21:15). Das Ziel vor Augen zeigte Ronsdorf kurz vor Ende doch noch einmal Nerven - gewann den 4. und entscheidenden Satz schließlich aber doch (25:19) und somit auch das Spiel 3:1. Besonders zu erwähnen sind heute die überdurchschnittlichen Leistungen der Mittelangreifer und des Diagonalangreifers.

Mit dem diesjährigen 6. Platz (punktgleich mit dem Fünftplatzierten) schneidet die erste Damenmannschaft so gut ab wie schon lange nicht mehr - trotz allem wäre mit einer vernünftigen Saisonvorbereitung, weniger Verletzungen und etwas mehr "Glück" und Nerven in den entscheidenden Momenten mit Sicherheit mehr drin gewesen. Gratulationen gehen nach Werth, die verdient auf dem ersten Platz stehen.

An dieser Stelle möchte das sich herzlich bei den Zuschauern bedanken, die so zahlreich zu den Spielen erschienen sind, und vor allem auch bei dem Trainer Eung-Zoll Chung, welcher ca. 2 Wochen vor Saisonbeginn in die Bresche gesprungen ist! Aufgrund beruflicher Veränderungen seinerseits endet hier die Zusammenarbeit - und das Team möchte sich für eine dann doch erfolgreiche! Saison mit vielen Höhen und (weniger) Tiefen bedanken und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute!

Leider wird dies nicht die einzige Verändung sein: Ebenfalls beruflich bedingt werden einige Spielerinnen das Team verlassen, welches sich in dieser Konstellation vor 2 Jahren gefunden hat! Eine wirklich schöne Zeit, geprägt von gutem Volleyball, damit einhergehenden Siegen - aber auch Niederlagen, tollen Unternehmungen (wir erinnern uns gerne an die Mannschaftstour 2010) aber vor allem gekennzeichnet durch einen sehr engen Zusammenhalt geht hier nun zu Ende. Wir bedanken uns bei G. Hallmann, D. Schülling; C. Lamers; L. Rumpf für diese tolle Zeit und sind uns sicher: Wir werden Euch nicht nur vermissen, sondern ihr werdet nicht zu ersetzen sein. DANKE!!!

 

Heute spielten: L. Rumpf; C. Lamers; L. Schreiner; M. Katlun; C. Brüggemann; L. Pouryamout; D. Schülling; L. Bühnemann; H. Wachler; R. Frewell; B. Jansen

Coach: Eung-Zoll Chung

Fotos: A.P. Hensel

 


VZ Netzwerke
PDF
E-Mail


Teilen